pornstars

2007/8

Polyestertaft, weiße Tusche und Pigment, Pochoir, Industriegarn, genäht

150 x 150 cm

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die Gegenüberstellung von tierischem/insektoidem Geschlechtsakt und der erotischen Darstellung eines Mannes thematisiert die menschliche Sexualität als unterschiedlich zur tierischen. In wie weit dies wirklich so ist, diese Frage stellt sich.  Auch im Tierreich gibt es homosexuelle Verbindungen, teilweise auch Beziehungen, die über den Sexualakt hinausgehen. Selbst im Reich der Insekten lässt sich Homosexualität feststellten.

Bedeutet dies, Homosexualität ist Teil der Welt, der menschlichen, ebenso wie der tierischen? Oder werden hier Äpfel mit Birnen verglichen? Ist der Mensch einmalig, weil er reflektieren kann, weil er sich, frei von seinen Instinkten entscheiden kann? Kann er das wirklich?

Die Bilder beziehen den Betrachter mit ein. Die Zeichungen der Männer sind verdeckt hinter einem Schleier von lose hängenden Fadenenden. Erst wenn der Besucher sich bewegt oder auf das Bild pustet, kann die gestickte Linie wahrgenommen werden.