Studie zu Schönheit, Geschlecht und Identität

2005-7

Portraits of women and men

embroidery on white fabric (cotton/linen)

30 x 30 cm

(first the women, then the men)

Diese Studie zeigt Gesichter von Menschen. Teilweise bekannte, größtenteils weniger bekannte Menschen. Also Freunde, Bekannte und öffentliche Menschen. Die Wiedererkennbarkeit ist ein unwichtiger Teil in dieser Arbeit. Erstaunlich scheint, wie wenig von einem Gesicht dargestellt werden muss, um einen Menschen als Mann oder Frau identifizierbar zu machen. Interessant ist auch, was ein Gesicht als ’schön‘ auszeichnet. Diese Punkte werden von verschiedenen Menschen unterschiedlich wahr genommen.