12. Juli 2012

Haarklammer!!!

work in prozess, started 2010

men’s jacket, whitewashed, with collected bobby pins

Herrenjacke, weiß bemalt, mit gesammelten Haarklammern

Größe/size M

Diese Diashow benötigt JavaScript.

A collection of bobby pins, found on the street, ‚dropped‘ by women.

A surprising number of these black things usually can be found in the streets. Secretly, quietly, they have worked out of the hair, only to fall to the ground.

Their ends are sometimes decorated with paint drops or plastic, so that women do not scratch their skalp if they push it into the hair. Some are corrugated, so they grip better. But even this seems not to prevent them from slipping out.

The sooner they are found, the more beautiful and smooth the bobby pins are. Sometimes a hair clings on it, usually a long because the short ones probably get lost more quickly. If the longer hair clip on, then it loses its gloss. Someone stepped on, get the paint cracks and scratches and the metal begins to rust.

Most of them are black, rare are the ones in dark brass, very rare are the colorful lacquered ones. I found a pink one. Certainly from a girl who might have been sad, when comming home without. A beautiful, wide clip. When I found it, it must have been down for a while, it is scratched and a bit bent.

On the jacket, the bobby pins are collected as found black and elegant jewels.

The bobby pins are symbols of beauty, but also ensure that your long hair is not hanging in your eyes or is doing unwanted things. The bobby pins have an erotic aspect with them, because they come very close to beautiful women.

——————————————————————————–

Eine Sammlung von Haarklammern, auf der Straße gefundene, von Frauen ‚abgeworfene‘ Haarklammern.

Eine erstaunlich Anzahl dieser meist schwarzen Dinger finden sich auf der Straße. Heimlich, still und leise haben sie sich aus der Frisur herausgearbeitet, um dann zu Boden zu fallen.

Ihre Enden sind manchmal mit Lacktropfen oder Kunststoff verziert, damit die Frauen sich nicht die Kophaut aufschürfen, wenn sie sie in die Frisur schieben. Manche Klammern sind gewellt, damit sie besser halten. Das nutzt aber nix, von den gewellten findet man auch genug.

Je früher man sie findet, desto schöner und glatter sind die Haarklammern noch. Manchmal hängt ein Haar dran, meist ein langes, die kurzen gehen wohl schneller verloren. Liegt die Haarklammer schon länger, dann verliert sie ihren Glanz. Jemand tritt darauf, der Lack kriegt Risse und Kratzer und das Metall fängt an zu rosten.

Die meisten sind schwarz, seltener welche in dunklem Messington, ganz selten farbig lackierte. Eine pink-farbene fand ich. Gehörte sicherlich einem Mädchen, das nun traurig ist. Eine schöne, breite Klammer. Als ich sie fand, muss sie schon eine Weile gelegen haben, sie ist verkratzt und auch ein wenig verbogen.

An der Jacke werden die Haarklammern gesammelt wie Trophäen, obwohl sie gar keine sind. Es sind gefundene, schwarze und elegante Juwelen.

Die Haarklammern sind Symbole für Schönheit, aber auch dafür, dass man sich die Haare nicht in die Augen hängen lassen will, also für Ordnung. Sie haben einen erotischen Aspekt, weil sie schönen Frauen ganz nahe kommen dürfen.