MANNSBILDER, Männer sehen Männer

Ausstellung im Rahmen von

Sommerblut-Festival der Multipolarkultur 

Malerei, Zeichnung, Fotografie, Collage

Ausstellungsraum Jürgen Bahr
Helmholtzstraße 6-8 50825 Köln-Ehrenfeld
(U-Bahn 3/4, Leyendeckerstraße)
Tel.: 0221-9545273  Fax: 0221-9545272
info@juergenbahr.com
http://juergenbahr.wordpress.com/

Ausstellungseröffnung (an 2 Tagen):

am Samstag, 12. Mai von 15 bis 23 Uhr und

am Sonntag, 13. Mai von 15 bis 19 Uhr

geöffnet donnerstags und freitags von 15 bis 20 Uhr und jederzeit nach Vereinbarung


Die Ausstellung läuft bis 28. Mai 2012

Beteiligte Künstler:

Walter Bruno BRIX (Köln): Zeichnung

Christian HEIN (Köln): Malerei

Matthias HERRMANN (Wien): Fotografie

Helmut KUNKEL (Aschaffenburg): Zeichnung/Malerei

Eberhard NEHLS (Aachen): Computercollage

Martin von OSTROWSKI (Berlin): Malerei

Olaf neopan SCHWANKE (Siegen): Zeichnung

Jörg SIMON (Frankfurt): Fotocollage

Hannes STEINERT (Stuttgart): Zeichnung

und andere

°

Mann und Männlichkeit – biologische Tatsachen oder gesellschaftliche Zuschreibung? Die Zuordnung von Geschlechterrollen muss nicht immer so klar sein, wie sie aktuell dargestellt wird. Eine andere Perspektive auf die unterschiedlichen Facetten von Männlichkeit kann provozieren, aber auch divergente Standpunkte verbinden.

Die Gruppenausstellung zeigt den anderen Blick, den Künstler auf das eigene Geschlecht haben. Mit dem Fokus auf zeichnerische Darstellungen werden die unterschiedlichsten Sichtweisen auf den Mann gezeigt. Es wird mit Tabus gespielt und gesellschaftliche Randthemen fließen mit ein. Und man muss sich die Frage stellen: Wann ist ein Mann ein Mann?