Ist es am Rhein so schön? – 2011

Unter dieser durchaus auch kritisch gemeinten Fragestellung eröffnet  der im Kölner Mediapark 8A angesiedelte Kunstverein 68elf e.V. am Freitag, den 16. September 2011 seine neue Ausstellung.

Die künstlerischen Beiträge aus allen Sparten sind nach einer deutschlandweiten/internationalen Ausschreibung juriert worden. Angefragt waren Ideen zum Urstrom, zum Vater Rhein, von der Quelle bis zur Mündung.  43 Künstlerinnen und Künstler aus der Schweiz, den Niederlanden, von den deutschen Rheinufern und natürlich etliche Kölner zeigen ihre Positionen zum Fluss.

Präsentiert wird eine vielschichtige Ausstellung mit Malerei, Fotografie, Video, Skulptur und Rauminstallation; Lesungen und Performances werden stattfinden.

In den Beiträgen wird deutlich, dass jeder Künstler seine persönliche Betroffenheit, ausgelöst durch den Strom, in Kunst umgesetzt hat. Der Rhein hat zu emotionaler und oftmals auch zu intellektueller Auseinandersetzung provoziert, egal ob das Thema physisch, geografisch, geschichtlich oder mythologisch angegangen worden ist.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

von Brix zu sehen: „Hundert Ansichten des Rheins“ (nach Hokusai)

Die teilnehmenden Künstler sind:

Albert, Jo/ Arnold, Bernd/ Baerens, Michael/ Bausch, Andreas & Steuber Andrea/ Beckhof, Kaaren/ Bergmann, Katrin/ bHK Heuchel-Klag/ Blum, Katja/ Boehm, Peer/ Brix, Walter Bruno/ Brock, Mathias/ Dupuis, Mary-Noële/ Felix, Sanmitra/ Fischbacher, Gertrud/ Frechen, Volker/ Gartz, Georg & Clarke, Pete/ Gosse, Agii/ Gunkel, Johanna/ Hein, Christian/ Hildebrand, Sarah/ Horn, Hanne/ Kiel, Rainer/ Knecht, Ruth/ Lafleur, Stan/ Lantermann, Carola/ Lyssy, Mathias/ Murr, Greg/ Nagel, Carolin/ Oestreich, Isabel/ Opheys, Susanne/ Rath, Christiane/ Runschke, Michael/ Schmitz Becker/ Schneider, Hannah/ Spirig, Kurt/ Sturm, Christa/ Szabo, Etienne/ Viets, Andreas/ Vis, Elaine/ Wahnwitz, Wilda/ Werner, Nicolaus/ Wilke, Katharina

Eröffnung am Freitag, 16.9. um 19 Uhr im Mediapark 8a in Köln.

Zur Vernissage zeigt Mary-Noële Dupuis ihre Performance

„Die Stimme wars des edelsten der Ströme.  Des freigeborenen Rheins.“

Öffnungszeiten Do bis So 15 bis 20 Uhr

Am Sonntag, den 25. 09. Um 16 Uhr Lese-Performance:

Stan Lafleur:      „Rheinsein“

Die Ausstellung dauert bis zum 16. Oktober.